Einbruchschutz

UNSICHTBARER SCHUTZ FÜR EINEN SICHEREN ALLTAG.

Der Trend ist eindeutig
Es wird immer öfter über Fenster und Terrassentüren eingebrochen.Kein Wunder da noch immer rund 90% aller Fenster und Terrassentüren in Österreichs Einfamilienhäusern komplett ungeschützt sind.

Schraubenzieher reichen meist
Ungeschützte Fenster sind ein willkommenes Ziel für Einbrecher. Ein stabiler Schraubenzieher genügt meist um ein ungesichertes Fenster in wenigen Sekunden zu öffnen.

Herkömmliche Fensterscheiben sind entweder Einfach- oder Isolierverglasungen. Beide gehen bei Gewalteinwirkung sofort zu Bruch.

Folgende zwei Möglichkeiten gibt es, um dies zu verhindern:

  • Die bestehenden Scheiben werden innen mit einer transparenten Sicherheitsfolie nachgerüstet.
  • Die Scheiben werden durch ein Verbundsicherheitsglas (Folie zwischen zwei Glasscheiben) ersetzt.

Vorteile:

  • Stark einbruchhemmend
  • Kein Durchdringen der Scheiben
  • Splitterschutz

Einbruchschutz ist mit Glas gewährleistet. Einbruchhemmendes Glas wird in verschiedenen Ausführungen und Produkten hergestellt. Verbundsicherheitsglas besteht aus Zwei- oder Mehrschichtglas, welche mit einer zähen PVB-Folie verbunden sind. Das Sicherheitsglas für den Einbruchschutz ist Verbundsicherheitsglas. Neben der klaren (durchsichtigen) Folie können auch Mattfolien oder farbige Folien kombiniert werden. Weiter Kombinationen mit Isolierglas oder Spezialgläser sind ebenfalls möglich. Genauere Daten für die Verglasung erhaolten Sie auf folgender Seite:

Verbundsicherheitsglas besteht aus mindestens zwei Scheiben und einer Zwischenschicht üblicherweise aus Polyvinyl-Butyral-Folie PVB. In speziellen Fällen werden transparente Kunststoffscheiben eingesetzt, oder kommen Zwischenschichten aus Giessharz zur Anwendeung.

Die VSG gibt es je nach Anforderung in unterschiedlichen Kombinationen mit Floatglas, ESG, TVG oder teilweise mit Gussglas. Je nach Anforderung können Scheibenzahl, Scheibendicke und Folienstärke (Einfachfolie 0,38mm dick, hell, matt oder farbig) variiert werden, um die Eigenschaften wie durchwurfhemmendes, durchbruchhemmendes oder durchschusshemmendes Glas zu erfüllen.

In der Architektur ist Verbund-Sicherheitsglas bei Überkopfverglasungen, Glasdächern, Brüstungsverglasung und begehbarem Glas vorgeschrieben. Die Splitterbindung verringert gleichzeitig die Verletzungsgefahr.

asklepios 2009